Fortbildungen

Die Ergebnisse, die im Rahmen klinischer Studien und der Versorgungsforschung gewonnen werden, müssen möglichst effizient kommuniziert werden, um eine positive Veränderung für den Patienten bewirken zu können.

Der medizinische Fortschritt vollzieht sich immer schneller und bietet damit insbesondere in der Onkologie Möglichkeiten, die noch vor wenigen Jahren undenkbar waren. So ist es wichtig, innerhalb der Onkologie und auch über den Fachbereich hinaus Wissen auszutauschen, um den Tumorpatienten über den gesamte Versorgungsprozess hinweg eine ablauf- und ergebnisoptimierte Therapie zu ermöglichen. Mit unserem vielfältigen Fortbildungsangebot für unterschiedliche Zielgruppen setzen wir uns kontinuierlich dafür ein, Kommunikation und Kooperation in der Onkologie zu verbessern.

Fortbildungsveranstaltungen 2022


Psychoonkologie, Supportivtherapie und ethische Fragen

Veranstaltung 30.11.2022

  • Der Nocebo-Effekt – Die Psyche spielt mit!
  • Krebs und Kinderwunsch – Erfahrungen aus dem fertiprotect-Programm
  • Psychiatrische Erkrankungen / Persönlichkeitsstörungen bei onkologischen Patientinnen und Patienten
  • Psychosoziale Belastung von Mammakarzinom-Patientinnen während der COVID-19-Pandemie

Vorträge aus vergangenen Veranstaltungen

2022

2021

17.11.2021 – Psychoonkologie, Supportivtherapie und ethische Fragen

  • Gemeinsame Entscheidungsfindung in der Onkologie (I. Scholl, Hamburg)